Jensen Interceptor Mark II

zu verkaufen

 
gettyimages-592345032-612x612.jpg

GESCHICHTE / MODELLE / EINORDNUNG

MARK 1

Für die Interceptor Modelle der ersten Serie verwendete Jensen wie bereits im Vorgänger C-V8 einen 6,3 Liter großen Achtzylindermotor von Chrysler. Er leistete 325 PS (239 kW). Als Kraftübertragung diente serienmäßig ein ebenfalls von Chrysler gebautes dreistufiges Automatikgetriebe vom Typ TorqueFlite; 23 Fahrzeuge wurden abweichend davon auf Kundenwunsch mit einem manuell geschalteten Vierganggetriebe ausgestattet. Die Fahrzeuge der ersten Serie waren noch nicht mit Servolenkung ausgerüstet. Äußerlich ist die erste Serie an schmalen, tief liegenden Stoßstangen zu erkennen; die vorderen Blinker waren über der Stoßstange installiert.

MARK 2

Die zweite, im Oktober 1969 eingeführte Serie erhielt im Hinblick auf amerikanische Sicherheitsbestimmungen höher angesetzte Stoßstangen; die vorderen Blinker befanden sich nun unterhalb der Stoßstange. Der Kühlergrill wurde ebenso überarbeitet wie das Armaturenbrett. Der Motor blieb dagegen unverändert.

MARK 3

Ab Oktober 1971 wurde die dritte Serie des Interceptor produziert. Die Karosserie entsprach weitgehend dem Mk. 2; der Wagen erhielt jedoch serienmäßig Leichtmetallräder sowie eine geänderte Innenausstattung. Ab November 1971 ersetzte Jensen zudem den 6,3 Liter großen Motor durch einen Achtzylindermotor mit 7,2 Liter Hubraum, der weiterhin von Chrysler bezogen wurde. Fahrzeuge mit Rechtslenkung erhielten noch bis Mai 1972 den Motor des Vorgängermodells. Grund für den Wechsel war die durch die amerikanischen Abgasgesetze verringerte Leistung der Motoren. Immer striktere Gesetze erforderten eine niedrigere Verdichtung, was zu einem erheblichen Leistungsverlust führte. Um dies ansatzweise auszugleichen, war Jensen wie andere Kunden Chryslers gezwungen, Motoren mit größerem Hubraum zu verwenden. Doch auch mit dem 7,2-Liter-Motor, der 285 PS (210 kW) lieferte, war der Mk. 3 weniger sportlich als die frühen Mk.-1-Modelle, denn die größeren Motoren waren schwerer und schränkten die Handlichkeit der Fahrzeuge ein.

 

FAHRZEUG-BESCHREIBUNG

JENSEN INTERCEPTOR MARK II         

Motorennummer: 1871/125E

Stammnummer:  037,053,090

Chassisnummer: 125 500 3

Ex Factory: 13. November 1969

Tachostand bei Kauf: 66'652 km

Kauf am: 11.11.2011

Tachostand heute: 77'879 km

Stand 11.11.2021

MOTOR                                                   

6,3 Liter (383 Kubikzoll)

Achtzylindermotor von Chrysler.

"Big-Block-Motor"

 325 PS (239 kW)

STECKBRIEF                                            

Dieser Jensen Interceptor ist der 5. produzierte Mk II von insgesamt 122 im Jahre 1969 produzierten Fahrzeugen. Eine originale CH Auslieferung. Vom Mk II wurden insgesamt 1'128  gebaut und 23 Fahrzeuge wurde in die Schweiz ausgeliefert. 

Das Fahrzeug wurde in der Schweiz von der Garage E. Schwyn 1971 verkauft und erstmals in Verkehr gesetzt. Nachforschungen ergaben, dass ein Käufer aus Graubünden der erste Besitzer war und er den Wagen um 1977-78 an einen neuen Besitzer nach Basel weitergab. Von dort haben wir das Auto gekauft.

Die Originalfarbe des Wagens trägt die Codierung: Met. Quarz inkl. Dach.

Nach Recherchen wurde das Fahr-zeug vom Erstbesitzer bereits früh umlackiert. Dabei hat er auch das schwarze Vinyldach erhalten.

DETAILLIERTER GESCHICHTE    

 

https://www.richardcalver.com/article_int2.htm

CHASSIS UND ANTRIEBSTECHNIK          

Rohrrahmenchassi; Vorderräder einzeln an Doppelquerlenkern mit Schrauben-federn aufgehängt, hinten verwendete Jensen eine Starrachse mit Blattfedern 

und Panhardstab.

Ein von Chrysler gebautes dreistufiges Automatikgetriebe vom Typ TorqueFlite.

Der Wage besitzt eine Servoleknung.

REPARATUREN                                           

Das Fahrzeug wurde über die letzten Jahre regelmässig sach- und fachverständig gewartet. Zuerst von Viktor Jung, Oldtimergarage, Luzernerstrasse 72, 6030 Ebikon und ab 2015 von

MadMotors, Hauptstrasse 48 CH-8416 Flaach ZH.

Die Reparatur und Unterhalts-arbeiten sind dokumentiert.

WARUM VERKAUFEN WIR                         

Der Jensen hat mir und meiner Frau sehr viel Spass gemacht, doch nun steht er grösstenteils unbenutzt in der Garage, da wir uns bezüglich unseren Mobilitätsgewohnheiten umorientiert haben.

Ein Wagen dieser Klasse gehört auf die Strasse, wo er regelmässig bewundernde Blicke auf sich zieht. 

 

GALERIE

INVESTITIONEN

"Wir durften an diesem Fahrzeug diverse Optimierungen an Bremsen, Fahrwerk und Vergaser ausführen. Zudem bekam der Interceptor eine Large Bore Auspuffanlage für den richtigen Sound. Das Tüpfelchen auf dem i sind die Rostyle Felgen welche wieder gemäss Originalzustand lackiert wurden."

Martin Rudolf, MAD MOTORS

PREIS

Beim Interceptor Mark 2 handelt es sich um eine Rarität.

Der Preis für das Fahrzeug beträgt CHF 96 000 (Verhandlungsbasis).

 

 WEITERE INFOS

Martin Rudolf von MAD MOTORS kennt den Wagen inn- und auswendig.

 

Er gibt Ihnen bei technischen Fragen und Fragen zum Zustand des Fahrzeugs gerne während der üblichen Geschäftszeiten Auskunft.

MADmotors GmbH 

Hauptstrasse 48 

CH-8416 Flaach ZH 

 

+41 (0)52 318 11 35 office@madmotors.ch

logo-original MM.jpg

GALERIE

 

INTERESSIERT?

Ich freue mich auf Ihre Nachricht.

Mark Imhof

Rreussinsel 46

6003 Luzern

Danke für die Nachricht. Ich melde mich zeitnah.